Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 149.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist doch nichts neues - das aktuelle Serviceteam macht, was es will. Gebt ihnen doch noch mehr Blankochecks für dieses Verhalten.

  • Klarstellung "Inaktivität"

    Sir Robert Wellesley - - Archiv

    Beitrag

    Ich habe an anderer Stelle schon angeregt, dass man eine Art "Selbstanzeige" vorsehen könnte, mit der eine MN sich bei der CartA vorübergehend "inaktiv" melden kann. Näher ausgeführt: Diese MNs würden dann für einen (längeren) Zeitraum nicht gelöscht, aber wie eine Reservierung behandelt und auf der Karte als "inaktiv" gekennzeichnet. Wenn sich also eine MN findet, die für den Kartenplatz alle Voraussetzungen einschließlich mindestens 90 Tage durchgehender Aktivität erfüllt, dann kann der Karten…

  • Änderung der GO - Vetorecht

    Sir Robert Wellesley - - Archiv

    Beitrag

    Ohne eine auslegende Formulierung, was inkompatibel ist, werde ich den Antrag auch ablehnen müssen. Eine unbeschränkte Vetomacht durch die Hintertür einzuführen - und ich lese aus dem Beitrag meines Vorredners, dass es den Nachbarn überlassen sein soll, festzulegen, was sie stört - ist sicherlich der falsche Weg.

  • Spam und Sarkasmus sind wirklich sehr überzeugende Argumentationstechniken.

  • Wo besteht denn Interpretationsspielraum, wenn die GO folgendes regelt: ABSCHNITT II - DIE VOLLVERSAMMLUNG § 2. Zusammensetzung. (7) Rederecht sowie, sofern nicht ausdrücklich durch diese Grundordnung anders bestimmt, Antragsrecht innerhalb der Vollversammlung genießen die Delegierten und die Mitglieder des Serviceteams. ABSCHNITT IV - SCHIEDSSACHEN § 7. Zuständigkeit. (1) Schiedssachen werden innerhalb der Vollversammlung diskutiert. Bei Abstimmungen entscheidet die Vollversammlung mit einfache…

  • Wenn der Teamleiter glaubt, keine eindeutige Beschlussvorlage vorzufinden, dann sollte er nachfragen und nicht einen sogar veralteten Text als Grundlage nehmen.

  • Welchen Grund sollte es geben, dass das Serviceteam bei Gebietsverkleinerungen ein Vetorecht behält?

  • Zitat von Gilgamesh: „Ja, der nur entstanden ist, weil Cranberra sich in Dinge eingemischt hat, für die es sachlich nicht zuständig war. Und das ist keine Interpretation sondern Fakt außer du beweist mir, dass Cranberra bei der Teilung des Medianischen Imperiums in irgendeiner Weise eine sachliche Zuständigkeit hat. “ Blödsinn. Du argumentierst nur mit deiner persönlichen Meinung. Nicht aber mit Fakten und dem, was in der Grundordnung steht. Noch einmal für das Protokoll: Wenn eine solche Beschr…

  • Ich ziehe meinen Einwand zurück, da der Text des Vorschlags sich ja nicht mehr nur auf "Anträge" bezieht., sondenr auf "Beschlüsse" und "Maßnahmen". Damit taucht das von mir skizzierte Problem tatsächlich nicht mehr auf.

  • Wenn eine Klärung früher erfolgen kann, ja.

  • Zitat von Mehregaan: „Die Anmerkung bei Absatz 3 verstehe ich einfach nicht muss ich zugeben. Wäre es nicht egal, wenn ein Veto eingelegt wird und das Service-Team nicht abschließt, weil ja dann die fragliche Änderung nie zustande kommt? “ Ich versuche es an einem Beispiel: 1. Beantragt wird eine Gebietsvergrößerung durch Staat x. 2. Staat y liegt nach der svg-Karte mit einem Pixel auf dem Rand des Planquadrats, das für ein Veto ausreicht und legt ein gut begründetes Veto ein. Das Veto wird zurü…

  • Ich finde es schon etwas tendentiös, Cranberra zu unterstellen, nicht sachlich zuständsig zu sein, wenn es um die Beantragung eines Schiedsverfahrens geht. Eine neutrale Formulierung der Abstimmungsfrage ist das leider nicht.

  • Da nirgendwo in der aktuellen GO steht, wer ein Schiedsverfahren beantragen kann (und dann am ehesten die Herleitung von Botherfield aus der alten Fassung der GO greifen müsste), wäre der Beschluss dieses Antrages im Schiedsverfahren auch nicht unrechtmäßig. Es ist etwas anderes, wenn man die aktuelle GO ohne ausdrückliche Regelung so auslegt, wie es das Serviceteam gemacht hat. Das kann im Gegensatz zu einem Beschluss der VV in der Schiedssache nur als Privatmeinung gelten. Wenn die GO geändert…

  • Den von de Rossi ergänzten Vorschlag finde ich gut.

  • Zitat von Lord Reis: „Nach sorgfältiger Überlegung kann ich nichts finden, was gegen diesen Antrag spricht. “ Dann sollten wir besser jedes Aktivitätskriterium aufgeben. Ganz neue Staaten, die sich nicht abspalten können, sind so erheblich im Nachteil. Als einzig verbliebene Kartenorganisation können wir uns Elitarimus dieser Art nicht erlauben. Ich wäre zwar lieber für das Gegenteil, nämlich für einen einheitlichen Maßstab auf dem gegenwärtigen Niveau (90 Tage kontinuierliche Aktivität als "Sta…

  • Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, muss deine Bitte wohl unbeantwortet bleiben.

  • Versuch doch mal, sachlich zu bleiben. Simples Beispiel: Jeder föderale Staat kann seine Gliedstaaten abspalten, ohne im Kern die Ausgestaltung zu ändern und damit ein Vetorecht zu ermöglichen. Bitte.

  • Da ist weder etwas "hinterrücks" (es ist nämlich völlig offensichtlich!) noch wäre das eine weniger valide Auslegung als deine, oh einzig Unfehlbarer. Was soll denn bitte ein laut GO "eigenes" Forum anderes sein als ein eigenes Forum? Nur weil deine Gedanken dazu bisher unwidersprochen waren, heißt das nicht, dass sie der Maßstab sind. Die VV wird entscheiden und ich bin gespannt, ob du jeden, der gegen deine Interpretation stimmt, ebenfalls so angehen würdest wie mich. Dieser Antrag sorgt ganz …

  • Änderung der GO - Vetorecht

    Sir Robert Wellesley - - Archiv

    Beitrag

    Zitat von Mehregaan: „Den Satz verstehe ich nicht. “ Soll heißen: Wenn ein ("alter") Staat seine Ausgestaltung wegen eines (neuen) Nachbarn ändert, dann sollte das kein eigenes Veto gegen den "alten" Staat begründen, sondern ein Veto nur im Zusammenhang mit der Eintragung des "neuen" Staates möglich sein. Wobei dies nur gelten dürfte, wenn die Ausgestaltungsänderung vom "alten" Staat transparent gemacht wird.

  • Klarstellung "Inaktivität"

    Sir Robert Wellesley - - Archiv

    Beitrag

    Zitat von Patrick Botherfield: „Die Frage ist halt, was unser Ziel mit einer Löschung bzw. im ersten Schritt Inaktivitätsfeststellung sein soll. Aus meiner Sicht - und ich glaube, ich höre mich langsam an wie eine Schallplatte mit Sprung - geht es vor allem darum, die Karte aufzuräumen, wenn an einer MN niemand mehr Interesse hat. “ Es bleibt zu hinterfragen, was dieses Interesse ist. Ich unterstelle, dass diese Füllbeiträge fast immer nur deswegen entstehen, um den Staat auf der Karte zu halten…