Schatz, wir müssen reden.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch das 10x Deutschland-Argument aus Dreibürgen zu vernehmen ist humorvoll. REM wurde ja nur mehr "gach" auf die Karte gebracht, damit es von Dreibürgen geschluckt werden konnte. Insofern braucht man hier nicht päpstlicher sein als der Papst.


      Du mißverstehst Schönburg meines Erachtens, ihm geht es so weit ich das sehe (wobei man da natürlich im Zweifel selbst nachfragen sollte) nicht darum, wie viele deutsche Staaten auf der Karte sind, sondern, daß man die in gewisser Weise verknüpfen sollte, damit sie nicht unvermittelt nebeneinander stehen oder gar willkürlich auf der Karte verteilt sind.

      Was mich angeht, fehlt mir die Zeit und die Motivation dieses Projekt hier zu verhindern, von dem ich allerdings wenig Impulse erwarte, da die meisten Staaten, die mit den CartA-MNs kompatibel sind schon hier sind, bzw. doppelt verzeichnet und ganz unterschiedliche MNs werden wohl nicht interagieren, weil der Simulationsstil komplett anders ist. So viel bleibt dann auch auf der OIK gar nicht mehr übrig, wenn man die eingetragenen Staaten dort mal genauer beleuchtet.

      Keine Ahnung, ich war nie ein prinzipieller Gegener, von Spaßsimulationen oder auch Anfängerprojekten (Blutiger Einsteiger war jeder mal), aber ob sich das als kompatibel erweisen wird, halte ich für zweifelhaft.

      Nebenbei werde ich mir dann auch herausnehmen, Umstände, die Korlands Simulation nicht förderlich sind, einfach zu ignorieren bzw. bei unserem historischen Kolorit noch weniger Rücksicht zu nehmen, ob das im Hinblick auf die Kartenumstände reell erscheint oder auch einfach Fiktive Nationen in unsere Simulation mit einzubeziehen. Das soll freilich keine Provokation sein, sondern einfach eine Konsequenz - was Spaßnationen dürfen, das darf dann Korland unter anderen Prämissen auch.
    • Mal eine allgemeine Frage: Wurde die Arbeit hier eingestellt? Das würde ich im Hinblick auf die BIK-Initiative ja durchaus verstehen, würde mir allerdings eine Info darüber wünschen. Wenn nein, wäre es nett unseren Registrierungsantrag auch zu bescheiden. Wenn es an RL Gründen liegt, habe ich nichts gesagt. Das ist stets wichtiger.

      Gaspard Monge (*1946)
      Delegierter des Empire Outremer bei BIK, CartA, OIK und UVNO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaspard Monge ()

    • @Gaspard: Das BIK-Projekt ist derzeit vorerst nur eine Nebenbei-Beschäftigung, die CartA läuft weiter. Bloß ist es für das Direktorium - da spreche ich aus Erfahrung - nicht leicht, CartA und eigene MNs unter einen Hut zu bekommen.

      @Alfred: Die OIK als Anfängerkarte abzustempeln ist naiv. Als ich hier in der MN-Welt angefangen habe (noch vor Bergen), da habe ich eine eigene MN hier in der CartA gründen wollen, obwohl ich nicht mal einen einzigen Tag MN-Erfahrung hatte. Und wir haben hier viele MNs kommen und gehen sehen (und mich freut es, wenn auch etwas bleibt, wie z.B. das Empire Outremer), also kann man nicht behaupten, die OIK wäre amateurhafter als die CartA.
      Ja, manche Staaten sind etwas für unsere Umstände komisch, aber es gibt wiederum auch viele Staaten, die sich wie Bruderstaaten verstehen. So will ja die SDR sich mit der USSRAT zusammentun. Das plus viel besseres Kartenhandling plus Arbeit in der Kartenorga ist mehr Welt - das alleine ergibt schon einen ordentlichen Mehrwert.
    • Mehregaan schrieb:

      Dagegen.
      Kann ich so unterschreiben. Ich habe ein Interesse an dem neuen Projekt. Sollte es jedoch gerade daran scheitern, dass nun mein kleines Futuna eingetragen wird, so würde ich das ablehnen. Ich will nicht daran Schuld sein, wenn soetwas scheitert, da hab ich schon genug MN-Projekte auf dem Gewissen.

      Zudem gibt es immer Möglichkeiten der Kartenanpassung, wenn es einem denn wirklich ernst wird. Und da sich bei Harnar und Samaria scheinbar kein Zusammengehen findet, habe ich zum Beispiel sogar zwei Nachbarschaften, die ich bei einer eventuellen Reservierung auswählen könnte.

      Langes Schreiben, kurzer Sinn: Wer unbedingt auf die Karte will, kann das auch nach Fertigstellung. Da helfe ich lieber mit, dass sie in trockene Tücher kommt (Wünsche kann man ja trotzdem äußern, solange sie nicht als Forderungen/nervtötendes Greinen erscheinen).