Forenverbünde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forenverbünde

      Original von Denne Ziang Belai
      Antragsteller: Denne Ziang Belai (Vizedirektor/Delegierter Chinopiens)

      Gegenstand: Mögliche Änderung der GO (Abschaffung von Forenverbünden für den Betrieb der CartA; Möglichkeit der Repräsentation mehrer Nationen durch einen gemeinsamen Delegierten bei einer Stimme für jener in Vollversammlung, Aufnahmekommission etc.)


      Der Antragssteller hat das Wort.


      Anthropous ekalesa, ou katharmata.
      He glossa sou me protrecheto tou nou.

    • Werte Delegierte,

      zunächst möchte ich zu der Frage der Forenverbünde kommen. Diese Frage wurde schon in den damaligen Gründungs-/Fusionverhandlungen mit dem Ergebnis bearbeitet, dass man sich darauf einigte, dass, sofern zwei Staaten in einem Forum simuliert werden, diese durch einen gemeinsamen Delegierten in der Vollversammlung vertreten werden. Offiziell wurde dies einige Zeit später in die GO aufgenommen. Daraus ist allerdings ein riesiger Regelmoloch entstanden. Man siehe sich nur einmal die Regularien für die Einsetzung der Aufnahmekommission an ...

      Daher frage ich mich, ob es überhaupt weiterhin sinnvoll ist, für den Betreib der CartA in Forenverbünden vereinigte Staaten als eigenständige Mitgliedsstaaten zu führen (einmal davon abgesehen, dass sie auf Meta-Ebene durch die Forenadministration etc. große Teile ihrer Selbständigkeit sowieso verloren haben). Ich hielte es für weitaus sinniger, dass solche Staaten auch für die CartA als gemeinsames Mitglied zählen - dies hat dann mit der Simulation an sich nichts zu tun: beispielsweise Xinhai ist in der Simulation Chinopiens weiterhin ein eigenständiger Staat, obwohl die kartenmäßige Vereinigung schon vor langer, langer Zeit vollzogen wurde.

      Ein solche Regelung würde vieles vereinfachen, das Regelwerk könnte wieder etwas durchsichtiger werden. Konkret möchte ich also die Abschaffung von Forenverbüdnen für die CartA. Wenn zwei Staaten in ein Forum zusammengelegt werden, sollen sie einen Antrag auf Gebietszusammenschluss stellen. Das ist schnell gemacht und ist übersichtlicher als das Einsetzen in die Forenverbundregeln. Im Umkehrschluss würde dies bedeuten, dass ein Mitgliedsstaat verpflichtet wäre, ein eigenes Forum zu unterhalten, und, sofern ein entsprechender Antrag auf Gebietszusammenschluss nicht gestellt würde, auch der 30-Tage-Regel unterliegen würde.
      Qiánhé

      Sohn des Himmels, Göttlich Erhabener Kaiser
    • Dem würde ich nicht zustimmen.
      Es gibt sicher reichlich Gründe, warum MNs ein gemeinsames Forum unterhalten, und doch eigene Staatssubjekte sein wollen, simulativ vielleicht sogar müssen.
      Das geht die CartA überhaupt nichts an, und sie sollte tunlichst vermeiden, die MNs zu irgendwas zu nötigen, schon gar zu einem Gebietszusammenschluss, den sie gar nicht wollen.
    • Ich werde diesem Antrag ebenfalls nicht zustimmen.

      Erstens aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass es die Kartenorganisation nichts angeht, ob ein auf ihr verzeichneter virtueller Staat in einem eigenen Forum simuliert wird oder zusammen mit anderen virtuellen Staaten in einem gemeinsamen Forum.

      Zweitens. Die virtuellen Staaten trocknen was die Aktivität angeht zusehends aus. Ein Simulieren in einem gemeinsamen Forum mag in Zukunft eine mögliche geeignete Massnahme sein, ein Mehr an Aktivität zu generieren. Der hier zur Diskussion stehende Antrag schiesst diese innovative Lösung ab.
      aktuell für das Schwarzhahnland unterwegs
    • In der Form kann ich dem auch nicht soviel abgewinnen.
      Wenn eine Zusammenlegung erzwungen wird heißt das ja das die beiden Lädner auf der Karte als ein Land dargestellt werden. Das mag bei Chinopien ´richtig sein da dort, ich hoffe ich habe das nicht falsch interpretiert, eine Regierung formal die Einheit des Landes beansprucht. Aber im Falle das wirklich zwei Länder existieren die "nur" in einem Forum beheimatet sind ist das komplett anders.

      Im Gegenteil könnte man sogar die, rein theoretisch-hypothetische, Frage aufwerfen ob den MNs insgesamt nicht sogar geholfen wäre wenn ALLE Länder in einem einzigen Forum beheimatet wären. Das hätte neben einigen Nachteilen zweifelsohne auch einige unbestreitbare Vorteile hinsichtlich Gesamtaktivität.
      Mir ist auch klar das sowas unrealistisch ist, aber es führt für mich zu der Erkenntnis das Forenverbünde nichts sind das es zu ver- bzw. behindern gilt.

      Tatsächlich, wenn wir das Thema aufwerfen, ist die Frage ob es wirklich richtig ist bei Forenverbunden nur einen Delegierten zuzulassen.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher