Qualitätsmanagement

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Glaubst du etwa, dass ich danach trachte, dich zufrieden zu stellen? Du sabotierst und zerredest doch sowieso immer alles egal von wem außer Patrick.

      Lösungen habe ich von dir noch nie gesehen. Neben den Totstaaten bist du zweifellos das größte Gift für die Gewinnung neuer Mitglieder. Du willst denen die Ausgestaltung vorschreiben und sie zu Marionetten in deinem Spiel herabwürdigen. Schlimmer geht es hoffentlich nicht. Auch wenn ich da nicht sicher bin bei dir, denn die Jahre zeigen, dass du es immer schlimmer machst.
    • Gilgamesh schrieb:

      Glaubst du etwa, dass ich danach trachte, dich zufrieden zu stellen? Du sabotierst und zerredest doch sowieso immer alles egal von wem außer Patrick.

      Lösungen habe ich von dir noch nie gesehen. Neben den Totstaaten bist du zweifellos das größte Gift für die Gewinnung neuer Mitglieder. Du willst denen die Ausgestaltung vorschreiben und sie zu Marionetten in deinem Spiel herabwürdigen. Schlimmer geht es hoffentlich nicht. Auch wenn ich da nicht sicher bin bei dir, denn die Jahre zeigen, dass du es immer schlimmer machst.
      Ne, Marionetten haben noch zu viel Bewegungsfreiheiten. Eigentlich bezahlt mich EA ja, um euch in die Abofalle zu drücken, aber steter Tropfen wird den Stein schon noch höhlen. ^^

      Eigentlich funktionieren Kompromisse ja so, dass zwei Seiten sich in der Mitte treffen und beide unzufrieden sind. Vielleicht siehst du ja, dass deine Dystropie der leeren Karte nicht eintreten wird, vermutlich gibt es nicht einmal eine Mehrheit in der CartA , wir werden es sicher bald erfahren. Ich bin es auch leid deine unhaltbaren Behauptungen widerlegen zu müssen, lass das einfach Gried.


      Ich finde, wir sind noch beim Thema, es ging um Ideen und Vorstellungen im Bereich Qualitätsmanagement. Wo wenn nicht im Foyer sollte man einen offenen Meinungsaustausch führen? Oder ist Kritik an Grieds Ideen nicht erwünscht? Ich sehe halt nicht, dass man damit auch nur eine (fast) inaktiven Staat beseitigt. Es ist halt eine weitere Regel, dann postet man halt nicht alle 29 Tage sondern nach 14. Qualitätsbewertungen werden immer Subjektiv sein, in allen Foren nach Außenkontakten suchen(?), das sieht eher nach Arbeitsbeschaffung fürs Serviceteam aus und die Wahllöschung¹ ist noch unsinniger, als die anderen Vorschläge.

      Von daher Cheers der Status Quo ist augenscheinlich das Maß der Dinge.




      ¹ Frei nach Martin Niemöller: "Als sie die Inaktiven von der Karte wählten, habe ich zugestimmt; ich war ja nicht Inaktiv.
      Als sie die Kleinen mit wenigen Posts strichen, habe ich geschwiegen; ich war ja nicht klein mit wenigen Posts.
      Als sie die Forenverbünde entfernten, habe ich weggesehen, ich hatte ja kein Forenverbund.
      Als sie meine MN holten, gab es keinen mehr, der es verhindern konnte."
    • Gilgamesh schrieb:

      Du hast nicht wirklich gelesen. Ich rede von Automatismus, nicht von Inaktivitätsfeststellung. Es ist also kein Quatsch, sondern auch eine Entlastung für das Serviceteam, das damit keine unbequemen Entscheidungen treffen muss.
      Das sind Verfahrensdetails, wieso sollten die irgendeinen Unterschied machen? Das Problem, warum die Regel nicht funktioniert, besteht nicht darin, dass das Serviceteam entlastet werden müsste.

      Und natürlich kann man Aktivität noch verschärfen. Wir können eine innere und äußere Aktivität erwarten, denn wozu sonst auf der Karte sein? Also kann man auch Interaktion erwarten, muss ja nicht jeder mit jedem, es gibt ja Auswahl.
      Vielleicht solltest du nochmal einen Schritt zurück machen und definieren, was du überhaupt erreichen willst. Im Moment kommt es mir so vor als ob du einen Vorschlag nach dem anderen raushaust, nur um die Karte so schnell wie möglich so leer wie möglich zu bekommen. Ich glaube, wenn das das Ziel ist, werden die meisten anderen es nicht teilen. Dann kommen wir aber auch mit Diskussion darüber nicht weiter, wie das Ziel am besten zu erreichen ist, weil wir unterschiedliche Ziele verfolgen. Sondern dann müssen wir über das Ziel einfach abstimmen.

      Das ist übrigens auch der Grund, warum ich über den zurückgezogenen Abwahlantrag ein bisschen traurig bin. Ich hätte mir eine deutliche Ablehnung erhofft, die ein klares Signal wäre. Aber wahrscheinlich ist er genau deswegen zurückgezogen worden, um dieses mögliche Signal zu vermeiden.
      Patrick Botherfield
      Kingdom of Albernia
    • Ah, wir sind bei Unterstellungen angekommen. Die sinnlose Propaganda, ich würde die Karte leeren wollen, war schon damals eine dreiste Lüge. Alles, was ich will ist eine aktive, gepflegte Karte. Das habe ich nunmehr oft genug betont. Also spar dir deine dämliche Propaganda. Statt den Status Quo zu verwalten und dem Verfall zuzusehen, kannst du ja auch einmal was tun. Ich warte immer noch auf die Beantwortung einer Frage, aber du übst dich ja lieber in Unterstellungen, von denen du weist, dass sie falsch sind.

      @De Rossi: Tut mir Leid, ich glaube nicht, dass wir soweit schon sind.
    • Ich unterstelle nicht, ich erkläre, wie es für mich aussieht. Ich gehe sogar davon aus, dass das nicht dein Ziel ist. Deswegen habe ich dich gebeten, dieses Ziel zu definieren, damit man auch etwas hätte, an dem man Maßnahmen messen könnte. Dazu müsste es natürlich konkreter formuliert sein als "eine aktive, gepflegte Karte", worunter jeder etwas anderes versteht.

      Wenn du das Ziel dann mal präzise formuliert hast und es in etwa das ist, was ich erwarte, wirst du vermutlich feststellen müssen, dass deine Vorschläge es nicht erreichen, weil sie das aktuelle ungeeignete Verfahren nur beschleunigen, aber nicht wesentlich verändern. Du versuchst nur die Trefferquote ein bisschen zu erhöhen, indem du mehr Kollateralschaden akzeptierst.

      Definitiv keine Lust habe ich auf "der bisherige Ansatz hat nicht funktioniert, also machen wir doch einfach mehr davon". Davon kriegen wir zur Zeit schon IRL genug.
      Patrick Botherfield
      Kingdom of Albernia
    • Es ist ja schön, dass du die Regel für unpassend hältst und tolle RL-Vergleiche anzustellen vermagst, aber dennoch wunderbar auf Lösungsvorschläge deinerseits verzichtest und dann von mir anderes verlangst. Das ist auch absolut lächerlich, so als wären wir deine Bimbos und du bist König Kai auf dem vergoldeten Hochthron, der mault aber ja nicht selbst einen durchdachten Plan zu liefern hat; dafür hat er ja seine Bauern.
    • Zum einen ist dein Ziel ja wie gesagt gar nicht meins, wieso sollte ich dann liefern müssen? Und zum anderen habe ich sogar trotzdem einen anderen Ansatz vorgeschlagen, um dein (vermutetes) Ziel zu erreichen. Mag nicht der beste sein, aber immerhin ist es einer, der grundsätzlich rangeht.

      Aber wenn du meinst, dass das der Ton für eine konstruktive Diskussion ist, dann lassen wir's sowieso am besten einfach.
      Patrick Botherfield
      Kingdom of Albernia
    • @De Rossi: Ich sehe nicht ein, den Verwaltern des Stillstandes auch nur einen Milimeter zu schenken, aber du hast an sich recht, dass es nichts bringt. Ich verstehe nur nicht, warum die beiden überhaupt ihren Senf dazugeben, wenn sie erwiesenermaßen nichts wollen und alles für in Ordnung halten, dann aber im Text etwas anderes behaupten.

      Ich werde also entsprechende Planungen aufstellen und mich mit reformwilligen Leuten absprechen, bevor ich das per Antrag einbringe. Ich muss mir das nicht schon vorher von der Eldeyja-Spielerschaft zerreden lassen, deren Ziel ja nun deutlich wurde.
    • Patrick Botherfield schrieb:

      Denkbar wäre auch eine Zwischenstufe, z.B. nach der Abstimmung nur Markierung als inaktiv (mit Möglichkeiten, später wieder als aktiv eingestuft zu werden), aber gelöscht wird erst dann, wenn ein anderer Staat sich auf derselben Fläche eintragen möchte.
      Das halte ich tatsächlich für eine gangbare Option als Kompromiss. Die Frage wäre hier auch wider "Wann ist inaktiv" bsw. Wenn ein Staat mehrmals hintereinander sehr knapp (Pseudobeträge) an der Inaktivität vorbeigeschrammt ist?
    • Nein, natürlich ist das nicht objektiv. Inhalte kann man nicht objektiv bewerten, aber das haben wir ja in den unterschiedlichsten Zusammenhängen schon oft genug diskutiert. Die zwei grundsätzlichen Wege, die es gibt, damit umzugehen, sind subjektiv zu entscheiden (d.h. Abstimmung) oder auf ein anderes objektives Kriterium auszuweichen, das aber nie genau das aussagt, was man eigentlich wissen wollte, und oft unterlaufbar ist (wie beim aktuellen Verfahren).

      Es gibt diesen subjektiven Weg in Ansätzen schon: Ein Staat kann für inaktiv erklärt werden, in dem die Vollversammlung das auf Antrag des Serviceteams mit 2/3-Mehrheit beschließt. Dass das bisher noch nie gemacht worden ist, liegt wahrscheinlich auch daran, dass das nur für die erste Stufe geht. Wenn es tatsächlich um die Löschung geht, gelten nach den aktuellen Regeln nur noch die 30 Tage.
      Patrick Botherfield
      Kingdom of Albernia
    • Hat denn schon jemand in Barnstorvia nett gefragt, ob man dort gewillt ist den Kartenplatz der Aktivität anzupassen und die Fläche zu reduzieren, um für mögliche andere Gründungen in diesem Kulturraum Platz zu machen?

      Für mich macht es nämlich einen Unterschied, welche Fläche durch Inaktivität blockiert ist. Ob Alsztyna oder Soleado aktiv sind oder nicht, ist hinsichtlich der Karten-Attraktivität doch vollkommen egal. Solche Nischen ziehen eh nicht die Massen an, bereichern aber die Karte ausgestalterisch und in der Spieltiefe. Wäre aber Astor inaktiv, wäre ein halber Kontinent in attraktiver Lage blockiert.

      Ich wünsche mir, dass solche Aspekte berücksichtigt werden.
    • De Rossi schrieb:

      Hat denn schon jemand in Barnstorvia nett gefragt, ob man dort gewillt ist den Kartenplatz der Aktivität anzupassen und die Fläche zu reduzieren, um für mögliche andere Gründungen in diesem Kulturraum Platz zu machen?
      Der dortige Chef hat mehrfach deutlich gemacht dass er nicht interessiert ist, aber man kann es ruhig noch mal probieren
    • De Rossi schrieb:

      Hat denn schon jemand in Barnstorvia nett gefragt, ob man dort gewillt ist den Kartenplatz der Aktivität anzupassen und die Fläche zu reduzieren, um für mögliche andere Gründungen in diesem Kulturraum Platz zu machen?

      Für mich macht es nämlich einen Unterschied, welche Fläche durch Inaktivität blockiert ist. Ob Alsztyna oder Soleado aktiv sind oder nicht, ist hinsichtlich der Karten-Attraktivität doch vollkommen egal. Solche Nischen ziehen eh nicht die Massen an, bereichern aber die Karte ausgestalterisch und in der Spieltiefe. Wäre aber Astor inaktiv, wäre ein halber Kontinent in attraktiver Lage blockiert.

      Ich wünsche mir, dass solche Aspekte berücksichtigt werden.
      +1
      Delegierter
      der Republic of West Nerica
    • Thelma Vilhjálmsdóttir schrieb:

      Sergeij W. Motaljow schrieb:

      Der dortige Chef hat mehrfach deutlich gemacht dass er nicht interessiert ist, aber man kann es ruhig noch mal probieren
      Ich habe mal für dich die Szene durchsucht:
      forum.dreibuergen.van-mauritz.…&postID=455143#post455143

      Könnten wir jetzt mit persönlichen Animosität aufhören?
      wie Du sicherlich weißt, bekomme ich in 3B derzeit nicht alles mit, entsprechend war mein letzter Stand dass von Seiten des Barnstorviachefs mit sehr derben Worten jedwede Art von Kompromiss abgelehnt wird