Affe tot?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So von wegen Antrag zu...

      Ich muss ganz vehement der Auffassung widersprechen, dass die Teilung von Futuna und Chinopien rechtmäßig ist. Chinopien erfüllt die von der Grundordnung aufgestellten Kriterien nicht, es sind keine 90 Tage kontinuierliche Aktivität nachgewiesen. Das Serviceteam hat dabei keinerlei Ermessen.

      Der Antrag kann daher nicht erfolgreich sein, auch wenn der Antragsteller das so festgestellt hat. :rolleyes:
      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sir Robert Wellesley ()

    • Das ist kein Urteil und wenn, dann fehlt ihm -ganz neutral betrachtet- jede Begründung.

      Wozu gibt es überhaupt Regeln, wenn diese nicht eingehalten werden? Vergesst Forenverbünde, Wikis und verpennte Inaktivitäten. Die Probleme der CartA liegen anscheinend viel tiefer. :thumbdown:
      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA
    • Ich gebe Dir grundsätzlich schon recht, da meines Erachtens Futuna nicht zum damaligen Zeitpunkt hätte eingetragen werden dürfen, Cranberra und andere Staaten zwischendurch hätte gelöscht werden sollten, und die Liste endlos ist. Das ist mit Sicherheit frustrierend, aber ich fühle mich wie ein Hypokrit, wenn ich jetzt Chinopien die Aktivität aberkenne, die meines Erachtens Futuna vor fast einem Jahr in meinen Augen falsch zugebilligt wurde.

      Sicher ist die fortwährende Regelbiegung frustrierend, aber entweder gelten die Regeln für alle oder wir müssen so gut wie alle Anträge noch einmal durchprüfen. Die Frage ist nur, ob das für eine Freizeitbeschäftigung sinnvoll ist. Also ich wäre sofort dabei, aber ich bin ja auch Bürokrat ;)
    • Das eine ist, etwas nicht festzustellen (wie Inaktivitäten) - das ist dann nur Schlampigkeit. Das andere ist, wie jetzt, etwas festzustellen, das regelwidrig und falsch ist - das ist dann keine Regelbeugung, sondern ein Regelbruch.

      Die Regeln gelten für alle und wenn du glaubst, dass neben deiner Chinopien-Entscheidung noch weitere falsche Entscheidungen getroffen worden sind, dann liegt es an dir, sie zu benennen und Maßnahmen zu ergreifen.
      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA
    • Ich sehe nicht, dass ich das tun müsste, weil du es genau so gut tun könntest. Das habe ich in der Vollversammlung schon zur Genüge ausgeführt. Und da ich immer noch der Ansicht bin, dass gleiches Recht für alle gilt, werde ich mit Sicherheit bei Chinopien keine andere Entscheidung treffen, da sie durch das alte Serviceteam bereits getroffen wurde, und ich kein Hypokrit bin, der Futuna mehr Rechte einräumt als Chinopien.

      Wenn du also der Ansicht bist, dass es regelwidrig und falsch ist, dann steht dir der Weg offen, den ich in der Vollversammlung beschrieben habe. Ich habe dort auch schon beschrieben, warum ich nicht wegen einer Meinungsäußerung springen werde. Daher nein, es liegt nicht an mir, weil ich kein Interesse habe, in meiner Freizeit Dutzende Formalitäten in einem Hobby durchzuprüfen. Wie beschrieben wäre ich dabei, aber ich bin mir sicher, dass du weißt wie "dabei" im Sprachgebrauch verwendet wird.

      Mach dir deine Arbeit selbst in der Angelegenheit.
    • Hervorragend, fahr die CartA wegen deines Dickkopfes gleich in der ersten Woche an die Wand. X/

      Ich äußere keine Meinung, ich wende die Buchstaben der Grundordnung an. Oder kannst du als Delegierter nachweisen, dass Chinopien bei Antragstellung mehr als 90 Tage kontinuierlich aktiv war? Nein?

      Diese Grundordnung solltest du dir übrigens mal ausdrucken und deine Wohnung damit tapezieren. :whistling:
      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA
    • Klar kann ich das. Während dieser Zeit war das futunische Forum aktiv. Folglich ist die futunische Aktivität auf beide Gebiete anzurechnen. Das ist doch offensichtlich.

      Und ich glaube, die CartA hat mich schon in genug Ämtern überlebt und steht immer noch. Und deine Meinung ist dabei mit Sicherheit nicht der Todesstoß.

      Was ich von deinem letzten Vorschlag halte, sollten meine Ausführungen zu Hobby und Freizeit schon belegen.
    • Meine Güte, lies dir die Grundordnung durch, da steht es genau drin!

      § 14. Zusammenschluss, Teilung und Abtretung von Staatsgebiet.
      (1) [...] Im Falle einer Teilung müssen
      1. alle künftigen Mitgliedsstaaten die Eintragungsvoraussetzungen gem. § 10 (1) Ziffern 1 und 2, § 10 (2) sowie § 12 (2) Ziffer 1 erfüllen;
      [...]

      § 12. Eintragung.
      (2) Für die Eintragung müssen neben den in § 10 festgelegten folgende Bedingungen erfüllt sein:
      1. Interne, kontinuierliche Aktivität von mindestens 90 Tagen im eigenen Forum.
      [...]

      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA
    • Klar, zu diesem Zeitpunkt war das futunische Forum das eigene Forum beider Staaten. Ich sehe das Problem nicht. In der Grundordnung stehen auch die Mittel, wenn du gegen die Entscheidungen oder meine Amtsinhaberschaft vorgehen willst.

      Ich bin mir auch nicht sicher, was du erreichen willst. Ich werde bestimmt nicht Chinopien löschen lassen(so es nicht abgeteilt werden kann), auch wenn es in Inaktivität versinken sollte. Im entscheidenden Fall wird es wie Medea auf Jahrzehnte als inaktives Anhängsel mitgetragen. Bei Teilung kann es dann bei Inaktivität auch gelöscht werden.

      Wie beschrieben ist die Entscheidung abgeschlossen, die Mittel zur Aufhebung habe ich benannt. Ich werde diese nicht verwenden und habe auch eine Begründung geliefert. Weitere Fragen?
    • Als langjähriger "CartA-Funktionär", Direktor und schlag mich tot, der auch die leidigen Diskussionen der Fusion zwischen GF und AIC inklusive der GO miterlebt hat finde ich die Interpretationsweise des aktuellen Serviceleiters als gangbar und die Kritik für überzogen. Eine Regeländerung so oder so der Grundordnung könnte Klarheit für die Zukunft schaffen, da wie dieser Fall zeigt die Sachlage durchaus unterschiedlich interpretiert werden kann.


      Anthropous ekalesa, ou katharmata.
      He glossa sou me protrecheto tou nou.

    • Dionysius Buddenberg schrieb:

      Kinder, hier geht's ja zu wie zu den legendären Hochzeiten der MNs! Behaltet das ruhig bei, ich kümmere mich währenddessen um sinnvolle SimOn-Interaktion.....
      Die Meta-Ebene der MN produziert definitiv mehr Posts als alle MNs zusammen in dieser Nacht. Immerhin. Ist doch ein Anfang.

      Jetzt müssen wir die Energie nur noch ins on-sim umleiten
      Delegierter
      der Republic of West Nerica
    • Sagt ja keiner, aber das alles hier wirkt immer mehr wie ein bürokratischer Kleinkrieg, zumindest wenn ich mir diesen Thread anschaue, wo binnen 24 Stunden 5 bzw. 6 Anträge - die sich teilweise aufeinander beziehen - in skurriler und fast satirischer Art gestellt wurden.
      Außerdem trägt SimOff-Aktivität nichts zum Spiel bei und ist laut CartA sehr wohl "schlechtere Aktivität", da sie gar nicht als Aktivität gilt. ;)

      Aber ich halte mich aus der ganzen Angelegenheit raus und genieße es, einfach daneben zu stehen und zuzuschauen. *hier Popcorn futternden Smiley einfügen*
    • So etwas sicherlich auch. 8)

      Da fühlen sich einige Personen aber mächtig angegriffen. Ich finde auch, dass es eskaliert ist, bleibe aber meiner grundsätzlichen Aussage: Regeln sind einzuhalten. Diesen Grundsatz sehe ich verletzt, also halte ich nicht die Klappe (auch wenn das so gewünscht wird), sondern mache sie auf und widerspreche. Vielleicht ist das nicht in eurem Sinne, aber auch dafür gibt es die Regeln. Die Mehrheit wird in der Schiedssache entscheiden.

      Es hat nicht lange gedauert, da haben einige Personen die ganze Diskussion direkt oder mit Seitenhieben auf die persönliche Ebene gezogen, was deplatziert und schade ist. Haltet es aus, wenn euch jemand unbequem wird. Euren Willen bekommt ihr aller Voraussicht nach trotzdem. Ich muss das auch hinnehmen.
      Sir Robert Charles Wellesley, KAE, KOC
      Delegate of the Dominion of Cranberra
      Former Deputy Director of the CartA